Farbe erzeugt Stimmung und Atmosphäre, sie verleiht Räumen ihre individuelle Note. Dabei ist nicht unbedingt Buntheit gefragt, sondern eine für die Sinne angenehme Abstimmung verschiedener farblicher Elemente wie etwa Wandfliesen, Bodenfliesen, Dekore, Decken, Türen, Fenster, Putz, Tapeten, Möbel.

Bei der Raumgestaltung spielt deshalb die Auswahl der passenden Fliesen- Formate, Dekore und Farben eine wichtige gestalterische Rolle.

jahreszeiten

Zusätzliche reizvolle Akzente können durch die Breite der Fugen und deren Farben in Kombination mit den Farben der Fliesen geschaffen werden.

Entscheidend für die Raumharmonie insgesamt ist die richtige Kombination der Farben. Das „System der vier Jahreszeiten“, das auf dem renommierten Bauhaus-Lehrer Johannes Itten beruht, vermittelt Sicherheit bei der Farbgestaltung. Denn in der Natur gibt es keine dissonanten Farben – eine Erkenntnis, die schon Johann Wolfgang von Goethe in seiner „Farbenlehre“ traf.

Etablieren Sie beispielsweise eine tonangebende Farbe im Raum, die Sie je nach Vorliebe aus einer der vier Jahreszeiten wählen. Wählen Sie dann die entsprechenden Begleitfarben aus. Faustregel ist hier: eine Grundfarbe, maximal zwei Begleitfarben. Wenn Sie sicher gehen wollen, dass die Farben harmonieren, bleiben Sie in der jeweiligen „Jahreszeit“.

www.ideeundfarbe.de

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar